Donnerstag, 27. Oktober 2016

Eddi Marlow löst seinen letzten Fall

Morgen ist Premiere!

„Die letzten Seiten“ heißt das neue Stück der Theatergruppe „Bohlser Bühne“, das in diesem Herbst auf die Bühne im Landgasthof Puck in Böddenstedt kommt. Autor Carsten Schlüter hat seinen Schau- und Mitspielern aus der Region eine Komödie auf den Leib geschrieben, die ihre Gäste verzaubern werden.
Bereits zum dritten Mal wird der große Saal bei Pucks in Böddenstedt zu den „Brettern, die die Welt bedeuten“. Diesmal wartet Autor Carsten Schlüter mit einem Bühnenwerk auf, das komische und dramatische Aspekte zu einer hurmorvoll-originellen Parallelgeschichte verknüpft: Eddi Marlow muss seinen letzten Fall lösen.
Und sein Schöpfer Nick muss seine Geschichte zu Ende schreiben. Wenn man ihn nur ließe. Ständig tauchen Personen auf, die ihm mit Fragen und Kommentaren nerven. Und dann machen sich auch noch die Figuren aus seiner neuesten Krimiepisode selbstständig und mischen kräftig mit im Geschehen auf der Bühne. Zu allem Übel steht der Möbelpacker vor der Tür, denn Nick ist beim Ausziehen. Fieberhaft tippt er auf seinem Laptop herum und versucht, sein Buch fertig zu schreiben – und damit auch ein Stück weit das eigene Leben aufzuarbeiten. Denn vor Nick liegt ein Lebensabschnitt, auf den er sich ebenso freut wie er ihn fürchtet. Ein neuer Job als Lektor heißt, Abschied zu nehmen vom Schreiben und von seiner Hauptfigur Eddi Marlow, die vieles ist, was er selbst gerne wäre. Die Regie führt diesmal Susanne Brudna. Autor Carsten Schlüter steht wieder mit auf der Bühne, wo er – wie im richtigen Leben - die Rolle des Schreibers innehat.

Die Termine: 5. und 11. November 20 Uhr, 13. November 15.30 Uhr im Landgasthof Puck in Böddenstedt und 26. November 20 Uhr im Gasthaus „Unterer Krug“ in Ebstorf.

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Geistliche Abendmusik zur Reformation

Konzert in St. Michaelis Gerdau
Zu einem Konzert unter dem Titel „Geistliche Abendmusik mit Gedanken zur Reformation“ lädt die evangelische Kirchengemeinde St. Michaelis Gerdau am Sonnabend, 7. November ab 19 Uhr in die St. Michaelis Kirche zu Gerdau ein. Mit Werken von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Richard Wagner, Michael Schütz, Thomas
Riegler, Scott Joplin, John Woods und anderen Komponisten wird der Posaunenchor Böddenstedt unter der Leitung von Heinrich Drögemüller den musikalischen Bogen von der Klassik in die Moderne schlagen. Die Orgel spielt Jan Kukureit.

Das Konzert zum Reformationstag ist eine gemeinsame Tradition der Kirchengemeinde Gerdau und des Posaunenchores Böddenstedt, die
alljährlich die Gerdauer Kirche mit Besuchern füllt. In diesem Jahr bildet das Konzert den Auftakt für den Veranstaltungsreigen zum Reformationsjubiläum, das im Jahr 2017 im gesamten Landkreis Uelzen begangen wird. Worte über Martin Luther, der am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen an das Portal der Wittenberger Schlosskirche angeschlagen haben soll, gehören ebenso zu diesem Abend wie eine musikalische Reise durch die Zeit. Mit dem Thomaskantor Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel führt die Reise diesmal in das 18. Jahrhundert und mit Thomas Riegler und Michael Schütz geht es dann wieder in die Gegenwart. Der zeitgenössische Komponist Thomas Riegler ist unter anderem bekannt für seine Musicals, die insbesondere ein junges Publikum ansprechen, ebenso wie die Kompositionen des Kirchenmusikers Michael Schütz, der mit seinen Exkursen in die Welt von Rock und Pop für Akzente sorgt. Gespannt sein darf man auch auf Ragtimeklänge von Scott Joplin.

Sonntag, 16. Oktober 2016

Leuchtturmprojekt Böddenstedt


Leuchtturmprojekte im Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Böddenstedt ist auch dabei:



Die Gewinner des 25. Bundeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" haben vor allem durch das herausragende bürgerschaftliche Engagement, beispielhafte Ideen und zukunftsweisende Konzepte überzeugt. An dieser Stelle stellt das BMEL einige dieser kreativen Projektideen und regionalspezifischen Lösungen vor.
Die Bandbreite der Projektideen spiegelt auch die Vielfalt der Herausforderungen in den einzelnen Dörfern wider und zeigt wie vielfältig die wirtschaftliche, soziale und ökologische Dorfentwicklung angegangen wird.






Der Aufsatz, den ich eingereicht habe ist hier nachzulesen: 



Darauf können wir in Böddenstedt stolz sein !!