Mittwoch, 8. Juni 2016

Testrunde und Dorfschaufenster

Böddenstedt rüstet sich für den großen Tag

Im Rahmen einer Testrunde haben die Böddenstedter kürzlich letzten Schliff an ihren Rundgang für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ gelegt. Am 18. Juni um 15 Uhr wird die Kommission erwartet. Drei Stunden hat die Dorfgemeinschaft dann Zeit, um sich von ihrer besten
Seite zu zeigen. „Wir werden unsere Runde im Wesentlichen beibehalten und diese an etlichen Stellen vertiefen“, erläutern Monika Neumann und Bernhard Witte vom Organisatorenteam. Wie auch in den vergangenen Runden sind jede Menge Böddenstedter Bürgerinnen und Bürger in die Vorbereitungen einbezogen – im Grunde das ganze Dorf. Jeden Montag Abend fanden Treffen im Dorfgemeinschaftshaus
statt, um Ideen zu sammeln und Pläne in die Tat umzusetzen, oft unterstützt von Bürgermeister Hans-Hermann Hoff, der mit der Dorfgemeinschaft mitfiebert.
Im Zuge dieses gemeinsamen Prozesses wurde schon viel bewegt. So konnte der Spielplatz am Dorfgemeinschaftshaus verschönert werden. Dicke Baumstämme vom Hamerstorfer Weg liegen hier nun zum Sitzen und Klettern für die Kinder bereit und dank der Unterstützung von Familie Schulz, Familie Hillmer, Monika Neumann und anderen wurden etliche Sträucher gepflanzt, die den Spielplatz gleich viel freundlicher aussehen lassen.

Aenne Bauck ist kräftig am Filmen. Ihr Böddenstedt-Film - geplant ist ein Mehrteiler von derzeit ungeahnten Ausmaßen – ist in Arbeit und soll beim Rundgang gezeigt werden. Auch das Dorfschaufenster hat in den vergangenen Wochen ein freundliches Gesicht erhalten. Dank des Engagements von Dr. Horst Löbert, der mit seiner Familie das Grundstück mit dem ehemaligen Laden herrichtet, konnten viele
Aussteller gewonnen werden, die zeigen, wie vielfältig und kreativ die Böddenstedter sind. Ein Schaufenster wurde vom Posaunenchor gestaltet, der zum Rundgang natürlich auch wieder aufspielen wird.
Im Rahmen des Rundganges soll auch auf neu entstandene Initiativen, wie zum Beispiel den Computerkurs von Jürgen Dreyer, die Naturprojekte im Stahlbachtal und das Freifunk-Projekt aufmerksam gemacht werden. Und nicht zuletzt wird die Böddenstedter Dorfjugend darüber berichten, warum es total cool ist, in Böddenstedt zu leben! „Wie der Wettbewerb auch ausgehen mag, für uns steht fest, dass wir schon ganz viel gewonnen haben. Unser Ort ist noch schöner geworden und einige Initiativen hätte es ohne diesen Wettbewerb vielleicht nicht gegeben“, so Ratsfrau Christine Kohnke-Löbert.

1 Kommentar:

  1. Hurra...Der Film ist fertig!!
    http://www.aennebauck.de/dorf/index.html

    AntwortenLöschen