Montag, 7. Dezember 2015

Viel geschafft beim Arbeitseinsatz

Jedes Jahr bevor der Winter kommt, ruft Otfried Dreyer aus Böddenstedt seine Arbeitsgruppe zum Einsatz zusammen. So auch in diesem Jahr. 48 Teilnehmer hatten sich eingefunden, um Straßen und Plätze zu säubern. Gemeinsam wurden der Friedhof und das Ehrenmal hergerichtet.

Die Bäume am Gerdauer Weg, am Hamerstorfer Weg sowie am Wehrfeld wurden beschnitten und der Brandsweg und der Erste Moorweg mit einem Mineralgemisch befestigt. 80 Tonnen Mineralgemisch kamen zum Einsatz.

Auch das Beet am alten Feuerwehrhaus ist nun wieder schön anzusehen, ebenso wie das Dreieck an der Bahnser Straße, das winterfest gemacht worden ist. Hergerichtet wurden außerdem die Beete am alten Schulhof sowie die Brücke und der Weg an Döhrmanns Teichen. 

Ein Team brachte auf dem bronzezeitlichen Hügelgrab in der Ortheide, in das Kinder vor Jahren tiefe Einschnitte gegraben hatten, Sand auf. Damit wurden die Gräben verfüllt, so dass das urgeschichtliche Denkmal für die Nachwelt erhalten bleiben kann. Auf dem Hügel wurden anschließend Calluna-Samen ausgestreut.
Zum Ausklang dieses arbeitsreichen Tages war zu einem gemeinsamen Essen eingeladen. Bei Breslauern und Kartoffelsalat tauschten sich die Arbeitsgruppen aus und verabredeten den nächsten Einsatz. Dank des Engagements von Otfried Dreyer gibt es bereits seit 1986 gemeinsame Arbeitseinsätze, die dazu beitragen, dass Böddenstedt ein schönes Dorf mit einer lebendigen Dorfgemeinschaft bleibt.




Wir danken Aenne Bauck und Harald Cohrs für die Fotos.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen