Dienstag, 10. November 2015

Klettern wie im Märchenland

Unser neues Spielgerät ist eingeweiht
Es ist lustig und bunt und es wirkt ein bisschen wie ein Hexenhäuschen, aber eins, vor dem sich kein Kind zu fürchten braucht. Im Gegenteil: Am Sonntag wurde das neue Spielgerät auf dem Böddenstedter Sportplatz von der Dorfgemeinschaft eingeweiht und von den Kindern begeistert in Besitz genommen. Bei strahlendem
Sonnenschein begann der Tag mit lebhaftem Kletter- und Rutschvergnügen der Kleinsten und setzte sich mit einem fröhlichen Fest der Dorfgemeinschaft fort. Der Vorsitzende des Sportvereins, Burkhard Drögemüller, nutzte die Gelegenheit, um allen Beteiligten für ihr Engagement zu danken. Insgesamt 14.500 Euro kostete die farbenfrohe Anlage, eine Summe, die dank vieler Sponsoren aufgebracht
Matthias Jenß, Sparkasse Gerdau, und Burkhard
Drögemüller mit dem Spendenscheck.
werden konnte. Umgesetzt werden konnte das Projekt auch dank der Eigeninitiative der Böddenstedter, die Arbeitsstunden für gut 3.000 Euro eingebracht haben. „Die Idee kam aus der Feuerwehrgruppe“, erläuterte Jens-Walter Schenk, der von Beginn an die Planungen begleitete. „Insbesondere die jungen Väter aus der Feuerwehr haben das durchgezogen“.

Das erste Spielgerät auf dem Böddenstedter Sportplatz war Anfang der 70er Jahre aufgebaut worden, erinnerte Burkhard Drögemüller in seinem Rückblick. Aus einem alten Ackerwagen hatte man damals eine Wippe gebaut, später kam eine Rutsche hinzu. Die Zeit hatte mittlerweile ihre Spuren hinterlassen, doch einfach reparieren oder selbst bauen ist heute nicht mehr möglich. „Kinderspielgeräte müssen von zertifizierten Firmen gebaut werden“, so Burkhard Drögemüller. Mit Alexander Schrader, der mit seinem Suderburger Ingenieurbüro für naturnahe Spielraumgestaltung steht, fand sich ein erfahrener Planer. Er projektierte das Spielhäuschen mit Kletteranlagen, kleiner Hängebrücke, Rutsche und Netz, das sich harmonisch in die umliegende Landschaft mit lockerem Mischwaldbestand und dem großen Sportfeld nebenan einfügt. Benutzt wird es natürlich eifrig - bei den sportlichen Böddenstedter Eltern.


Wir danken unseren Sponsoren:   
• Stiftung “Ein Herz für Kinder“  8000,00 Euro
• Patrizia Holm Gaststätte Pommeriens, Suderburg  945,18 Euro  
• Sparkasse Uelzen-Lüchow-Dannenberg  750,00 Euro
• Volksbank Uelzen-Salzwedel  500,00 Euro
• VGH Andreas Schulz, Suderburg  250,00 Euro
• Malerteam, Suderburg  400,00 Euro
• Edeka-Markt Janszikowsky, Suderburg  100,00 Euro
• Apotheke Resch, Suderburg  50,00 Euro
• Michael Meyn Grabmale, Uelzen  50,00 Euro
• W. Müller Bienenwachsverarbeitung, Groß Süstedt  50,00 Euro
• Börsenteam  500,00 Euro

Private Spenden
• Osterfeuerteam 2000 (junge Väter) 
• Carsten Niemannn ehemals Böddenstedt    
• Heinrich Drögemüller Böddenstedt    
• Bernhard Witte Böddenstedt       
• Jens-Walter Schenk Böddenstedt       
• Marion Dreyer Bahnsen   
• Burkhard Drögemüller Bahnsen  

• Diverse Kleinspenden Tanja Schenk      

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen