Mittwoch, 4. November 2015

Ausgezeichnet !



Böddenstedt nimmt Auszeichnung entgegen


Am 25.09.2015 wurden vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz die Ergebnisse des 25. Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ bekannt gegeben. Zur Abschlussveranstaltung mit Preisverleihung am 04.11.2015 hatte das Ministerium alle 18 Dörfer, die am Landesentscheid teilnahmen, nach Aschen bei Diepholz, einem der teilnehmenden Dörfer, eingeladen. Die Sieger Böddenstedt, Dudensen und Vrees werden Niedersachsen im nun folgenden Bundeswettbewerb im nächsten Jahr vertreten.
Böddenstedt folgte dem Ruf gerne, und so begaben sich neben den Organisatoren Bernhard Witte und Monika Neumann auch Hans-Jürgen Drögemüller als Dorfsprecher und stellvertretender Bürgermeister sowie Hans-Hermann Hoff als Bürgermeister der Gemeinde  Suderburg und weitere 7 Mitstreiter des Wettbewerbsteams „Unser Dorf hat Zukunft“ auf den Weg.
Während eine kleine Gruppe am Vormittag Gelegenheit hatte, in einem Workshop mit den Kommissionsmitgliedern die Ergebnisse der Bewertungen zu erläutern und wertvolle Tipps für die Zukunft mitzunehmen, wurde für die übrigen Gäste ein Dorfrundgang und die Besichtigung des dortigen Heimatmuseums angeboten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen begann um 14:00 Uhr der Festakt unter der Moderation von Herrn Ralf Gebken (ML). Der musikalischen Eröffnung mit Jagdhornbläsern folgten die Grußworte der Vertreter des Ortes, der Stadt und des Landkreises Diepholz, sowie des Präsidenten des Nds. Städte und Gemeindebund, Herrn Dr. Marco Trips.
Musikalische Beiträge und eine Bildpräsentation mit Eindrücken aus den teilnehmenden Orten rahmten die nachfolgende Preisverleihung ein.
Landwirtschaftsminister Christian Meyer erläuterte in seiner Rede den Wandel des Wettbewerbs, in dessen Mittelpunkt seit 2005 die Themen Nachhaltigkeit und der Umgang mit dem demografischen Wandel sowie die Zukunftsorientierung stehen. Der Minister zeichnete jedes Dorf für seine individuellen Leistungen aus. Böddenstedt punktete mit der Nachnutzung der kulturhistorischen Bausubstanz, den innovativen Aktivitäten zur Einbindung der Jugend in die Dorfgemeinschaft, der wirtschaftliche Entwicklung und dem bewussten Umgang mit seinen naturräumlichen Potenzialen.
Mit Stolz empfingen Monika Neumann, Bernhard Witte und Hans-Jürgen Drögemüller die Urkunde, das Preisgeld und die Plakette stellvertretend für die Dorfgemeinschaft, ohne deren Einsatz dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

Ein ganz GROßES Dankeschön dafür!

v.l.n.r. Minister Christian Meyer, Hans-Jürgen Drögemüller, Monika Neumann, Bernhard Witte, Silke Nolting (Nds. Städte- und Gemeindebund)

Vier Männer, ein Wettbewerb: Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne, 2. v.l.) mit Marco Trips, Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes,Bernhard Witte aus Böddenstedt und Heribert Frees aus Vrees.



Text: Witte/Neumann, Fotos: www.aennebauck.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen