Freitag, 16. Oktober 2015

Böddenstedter Schulkinder 1929



Vor der neuen Schule von 1894 mit
Dorfschulmeister Hermann Oestmann
Die erste Schule von 1809 steht noch in der Dorfmitte am alten Spritzenhaus (Twiete Nr. 4) und wurde damals zu klein.
Das 1894 errichtete neue Schulhaus dient heute als Dorfgemeinschafts- haus und ist auch Standort der Feuerwehr.
Der Lehrer Hermann Oestmann hat über 43 Jahr (von 1903 – 1946) Generationen von Böddenstedter Kindern geprägt.
Bislang wurden erkannt:
1  Adolf Nieman
7  Elfriede Dreyer geb. Schulenburg
13 Frieda Drewes geb. ???
30 Helene Munstermann geb. Schulenburg
Wer noch weitere Schüler identifizieren kann, der melde sich bitte bei Jürgen Dreyer Tel. 1651, Email: Juergen@boeddenstedt.de


Es ist geplant, das Foto von 1929 mit den bekannten Schülernummern vor dem Dorfgemeinschaftshaus, zunächst bei dem Rundgang der Bundeskommission des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ im Frühjahr 2016, zu präsentieren. Möglicherweise später auch als dauerhafte Tafel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen