Freitag, 10. Juli 2015

50 Jahre Friedhofkapelle in Böddenstedt




Am Sonntag, dem 5 Juli haben wir einen Festgottesdienst aus Anlass des 50. Jahrestages der Einweihung unserer Friedhofkapelle in Böddenstedt gefeiert.
Die Bauarbeiten wurden damals von den ortsansässigen Handwerksbetrieben ausgeführt. 

Die Finanzierung wurde durch Landverkauf und Zuschüsse ermöglicht. 




 
Herzlichen Dank an Pastor Michael Kardel, der  den recht gut besuchten Gottesdienst hielt.

Sonst ein Ort der Trauer, dieses Mal aber ein Grund der Freude und Dankbarkeit darüber, dass hier ein Haus der Geborgenheit geschaffen wurde.




Musikalisch wurde der Festgottesdienst von der Orgel und dem Posaunenchor Böddenstedt umrahmt. 

Bei schönem Wetter haben die zahlreichen Bläserinnen und Bläser draußen unter dem Vordach Platz genommen.





Im Anschluss ließ Carsten Cohrs den Werdegang des Böddenstedter Friedhofes und der wenige Zeit später errichteten Kapelle Revue passieren. Er spannte den Bogen von der alten Bestattungskultur und den oft beschwerlichen Fußmarsch zum Gerdauer Friedhof bis in die heutige Zeit.

Ein Auszug aus der Zeittafel:
15.06.1963 Bschlussfassung zur Errichtung des Friedhofes
10.01.1964 die erste Beerdigung
21.02.1964 Kostenvoranschlag für die Kapelle
Mai  1964   Baubeginn der Kapelle
Juli  1964   Richtfest
28.03.1965 Einweihung der Kapelle








Mit erfrischenden Getränken und lebhaften Unterhaltungen konnte nun
der "etwas andere Gottesdienst" ausklingen.





Fotos:      Änne Bauck < www.aennebauck.de >
Zeittafel:  Heinrich Drögemüller, sen.
Text:        Bernhard Witte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen