Dienstag, 28. Juli 2015

Liebe BöddenstedterInnen! 

An dieser Stelle (linke Seitenleiste) steht nun auch unsere Urkunde im Netz. Außerdem ist unsere Projektmappe zum Thema Totholz um einen Teil reicher geworden. Sie kann hier heruntergeladen werden.

Gestern sind wir wieder einen Schritt weiter gekommen. Wir werden den Rundgang mit der Kommission am 10. September auf die gleiche Weise gestalten wie beim letzten Mal und hoffen natürlich auf dieselbe große Resonanz im Dorf!

Zusätzlich haben wir uns folgendes vorgenommen:
- zwei Hinweisschilder zur Streuobstwiese anbringen
- Aenne Bauck ist gebeten, einen Film über den Ort zu machen und hat zugesagt. Fertig wird dieser natürlich nicht bis zum September
- Thorwald Grigo hat sich bereit erklärt, die Theatergruppe vorzustellen
- wir bereiten ein kleines Geschenk für die Kommissionsmitglieder vor
- wir verteilen demnächst wieder Infozettel
- zum Abschluss des Rundganges gibt es einen Imbiss am DGH

Eine Bitte an alle: Wir möchten den zehn Kommissionsmitgliedern zehn Paten zur Seite stellen. Zwei haben wir schon gefunden: Walter Schenk zum Thema "Dorf in der Landschaft" und Christina Hilmer für die Landfrauen. Wer ist bereit, auch dabei zu sein?

Und ein großes Dankeschön geht an Thorsten Neidhardt, der für die Infozelle 50 Euro gespendet hat.

Wir sehen uns wieder am 10. August. Bis dann!

Sonntag, 26. Juli 2015

Termine, Termine, Termine

Liebe Böddenstedterinnen und Böddenstedter,


nun haben wir den genauen Termin von Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund erhalten:
Die Landesbewertungskommission wird am

Donnerstag, den 10.09.2015 um 09:00 Uhr

mit 10 Personen zu uns kommen, um unser Dorf zu bewerten.
Insgesamt werden 18 Dörfer aus ganz Niedersachsen am Landeswettbewerb teilnehmen.


Für uns bedeutet das noch Einiges an Vorbereitungen, wofür wir auf Eure aktive Unterstützung zählen. Insbesondere die Details zum Dorfrundgang müssen noch präzisiert werden. Die Kommission empfiehlt, jedem Mitglied einen "Paten" zur Seite zu stellen.

Die bis jezt geplanten Treffen unserer Arbeitsgruppe sind wie folgt:
  • Montag 27.07.2015 um 19:00 Uhr im DGH
  • Montag 10.08.2015 um 19:00 Uhr im DGH
  • Montag 31.08.2015 um 19:00 Uhr im DGH
  • Montag 07.09.2015 um 19:00 Uhr im DGH
Wir freuen uns auf zahlreiche und kreative Teilnahme.

Mittwoch, 22. Juli 2015

Schwalben im Dorf

Auf Hans-Jürgen und Evi Drögemüllers Farm brütet ein Schwalbenpaar - und wie man sieht bislang erfolgreich. Wollen wir den kleinen Schwalbenkindern die Daumen drücken, dass sie es schaffen! Schwalben  haben leider in unseren Dörfern nur noch wenige Gelegenheiten zum Nestbau. Wir sollten ihnen dabei helfen.

Sonntag, 19. Juli 2015

Widderchen im Stahlbachtal

Stahlbachtal zwischen Böddenstedt und Hamerstorf (Juli 2015)
Das Stahlbachtal versteckt in seinen feuchten, schwer zugänglichen Wiesen kleine Naturschätze, die den meisten Bewohnern in den Dörfern verborgen bleiben.







Nur für kurze Zeit, wenn die Disteln blühen, fliegen die Sumpfhornklee-Widderchen, ein Falter mit einer auffälligen Warnfärbung. 








Rote Flecken auf schwarzem Grund signalisieren ihren Fressfeinden, dass die Schmetterlinge und ihre Raupen ungenießbar sind. 

Rostfarbiger Dickkopffalter











Ihr bevorzugter Lebensraum sind feuchte, blütenreiche Wiesen, die Mitte Juli noch nicht gemäht sind. Im Stahlbachtal findet man die Falter an wenigen Stellen.








Grünwidderchen
Ehemaliges feuchtes Weideland und nasse Gräben sind Rückzugsgebiet der kleinen Falter geworden. 


Mit der Bewaldung oder der gezielten Aufforstung von Feuchtwiesen verschwinden die schwarz-roten Gesellen, die gerne auf violetten Blüten Nahrung suchen.



Text und Fotos: Thomas Dorschner

Samstag, 11. Juli 2015

Die Kommission kommt am 10.09.2015 !!!

Dann werden wir uns der Bewertung für den 25. Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" stellen.
Der genaue Zeitplan und die Beschreibung zum Ablauf der Bereisung liegt noch nicht vor, wird aber wohl demnächst folgen

Unsere Bewerbungsunterlagen müssen wir nicht neu erstellen, denn diese wurden nach dem Vorentscheid an die nun zuständige Kommission weitergereicht.

Das heißt, wir haben noch 60 Tage, bzw. 8 Wochen Zeit, um uns vorzubereiten. Es wäre gut, wenn wir das eine oder andere Projekt noch weiter voran bringen.

Nächstes Treffen am  15.07.2014 um 19:00 Uhr im DGH



Die Vernetzung mit dem Freifunk entwickelt sich ganz gut. Das wurde übrigens bei der Preisverleihung in Rotenburg ganz besonders erwähnt.




Die InfoZelle wird recht häufig besucht, es kommen Informationsschriften, Flyer und sogar Aufkleber dazu, manche Flyer oder Zeitschriften werden auch mitgenommen. Monika und ich schauen nach dem Rechten.


Die spannendste Neuigkeit ist, dass die InfoZelle jetzt ein offizieller GEOCACHING-Standort ist. Sie trägt sogar das offizielle Logo. Also nicht wundern, wenn sich dort irgendwelche Personen besonders intensiv mit der InfoZelle befassen.
Am Sonntag, 5. Juli, haben wir mit dem "Owner" den Cache gelegt, heute hat bereits der 3. das Rätsel geknackt.





Für Smartphone - Nutzer habe ich einen QR-Code mit der Internetadresse vom "boeddenstedt.blogspot" angebracht.






Liebe MitbürgerInnen, bleiben wir aktiv und im Gespräch,
Anregungen, neue Ideen, aber auch Kritik sind jederzeit willkommen.
Wir sehen uns am 15.

Freitag, 10. Juli 2015

50 Jahre Friedhofkapelle in Böddenstedt




Am Sonntag, dem 5 Juli haben wir einen Festgottesdienst aus Anlass des 50. Jahrestages der Einweihung unserer Friedhofkapelle in Böddenstedt gefeiert.
Die Bauarbeiten wurden damals von den ortsansässigen Handwerksbetrieben ausgeführt. 

Die Finanzierung wurde durch Landverkauf und Zuschüsse ermöglicht. 




 
Herzlichen Dank an Pastor Michael Kardel, der  den recht gut besuchten Gottesdienst hielt.

Sonst ein Ort der Trauer, dieses Mal aber ein Grund der Freude und Dankbarkeit darüber, dass hier ein Haus der Geborgenheit geschaffen wurde.




Musikalisch wurde der Festgottesdienst von der Orgel und dem Posaunenchor Böddenstedt umrahmt. 

Bei schönem Wetter haben die zahlreichen Bläserinnen und Bläser draußen unter dem Vordach Platz genommen.





Im Anschluss ließ Carsten Cohrs den Werdegang des Böddenstedter Friedhofes und der wenige Zeit später errichteten Kapelle Revue passieren. Er spannte den Bogen von der alten Bestattungskultur und den oft beschwerlichen Fußmarsch zum Gerdauer Friedhof bis in die heutige Zeit.

Ein Auszug aus der Zeittafel:
15.06.1963 Bschlussfassung zur Errichtung des Friedhofes
10.01.1964 die erste Beerdigung
21.02.1964 Kostenvoranschlag für die Kapelle
Mai  1964   Baubeginn der Kapelle
Juli  1964   Richtfest
28.03.1965 Einweihung der Kapelle








Mit erfrischenden Getränken und lebhaften Unterhaltungen konnte nun
der "etwas andere Gottesdienst" ausklingen.





Fotos:      Änne Bauck < www.aennebauck.de >
Zeittafel:  Heinrich Drögemüller, sen.
Text:        Bernhard Witte