Freitag, 26. Juni 2015

Großartig, wir haben es geschafft !!


Liebe Böddenstedterinnen und liebe Böddenstedter,

 
In einer Feierstunde im Sitzungssaal des Kreishauses in Rotenburg-Wümme hat der Landrat Hermann Luttmann zunächst die Vertreter der 11 teilnehmenden Dörfer sowie die Mitglieder der Bewertungskommission begrüßt. Danach präsentierte die Leiterin der Kommission, Frau Reßmeyer, die Stationen ihrer Bereisung mit Bildern und Berichten über die einzelnen Dörfer. Da es in dieser Wettbewerbsstufe kein Punktesystem mit entsprechender Rangfolge gibt, wurden anschließend die 4 Dörfer in alphabetischer Reihenfolge aufgerufen, die nun verbindlich zum Landesentscheid gemeldet sind, um sich dort für den Bundeswettbewerb zu qualifizieren.


Da nun "B" wie Böddenstedt vorn im Alphabet steht, war die Anspannung groß bei uns Dreien und wich schlagartig der Freude, als wir tatsächlich zuerst aufgerufen wurden.


 Diese Urkunde haben wir heute in Empfang nehmen dürfen,
dazu einen üppigen Blumenstrauß und einen 3stelligen Geldbetrag. Zu DMark-Zeiten hätte ich 4stellig geschrieben.    ;-)












Dafür, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger möchte ich an dieser Stelle 
einmal zurückblicken auf den 15. Juni:

Die Kommission war da – und wir haben sie gerockt!

Liebe Böddenstedterinnen und liebe Böddenstedter
das hat doch wieder wunderbar geklappt, im entscheidenden Moment waren wir alle ein gut eingespieltes Team.
Dafür möchte ich allen, die mitgemacht haben, an dieser Stelle ganz herzlich DANKE sagen.
Danke sagen
für die vielen Gespräche und Termine mit der Planungsgruppe, wo wir Ideen geboren und wieder verworfen haben,
den fleißigen Händen, die die unterschiedlichen Aufrufe an die Dorfbewohner verteilt haben, um alle für unsere Ideen zu begeistern,
für die Aktionen kurz vor dem „großen Tag“, wie Straße fegen, Hecke schneiden usw. usw.,
für die musikalische Begrüßung der Gäste, den Bläserinnen und Bläsern des Posaunenchores,
- eine Dame der Kommission wollte gern verweilen, anstatt auf den Wagen zu steigen, weil sie es so schön fand -
für die Aktionen auf dem Sportplatz: Die Damen Gymnastikgruppe hatte ihren Termin passend gelegt, eine Gerdauer Schulklasse hat ihren Sportunterricht auf den Fussballrasen verlegt,
für die tollen Getränke-Ideen, dem Böddenstedter Apfelsaft, dem Holundersekt und dem grünen Gemüse-Smoothie im Waffel(Ein)hörnchen, dazu die aufwändige Vorbereitung und dem Ausschank zur rechten Zeit,
für den gut gepolsterten Planwagen und dem flotten Fahrer,
die Plakataktionen mit vielen Fotos und Erläuterungen,
die Akteure, die sich bereitgefunden haben, zu unterschiedlichen Themen die entsprechenden Informationen vorzutragen, sich gegenseitig ergänzt haben und sich dabei dem strengen Zeittakt des Glöckchens untergeordnet haben,
für die Bewirtung mit Bratwurst, Salaten und Getränken, sowie für die dazu notwendige Organisation
für die vielfältige Präsentation im Dorfgemeinschaftshaus,
für den wunderschönen Blumenschmuck auf den Tischen,
für die liebevoll arrangierten Gastgeschenke,
ebenfalls für das Abwaschen und Aufräumen.
Niemanden wollte ich vergessen, deswegen noch einmal mein Dank an   A L L E   Beteiligten
für eure Anerkennung, die ihr uns mit Applaus, Blumen und der wunderschönen Rose gezeigt habt,
denn ohne euch hätten wir diesen Tag nicht gemeistert,
Monika und Bernhard


Begrüßung...

...mit Posaunenchor
Sport

Auf dem Wagen

InfoZelle

Schälchenstein

Unsere Zukunft...
... ist der Nachwuchs

Spritzenhaus


"Glöckchen"

Erklärung Fledermauskästen

Smoothies am Mühlenteich

Schautafel
Hilmers Hof

Hotel Landgasthof Puck
Ankunft am DGH

Am Dorfgemeinschaftshaus...
...in geselliger Runde


Präsentation im DGH

Das Timing hat gestimmt


Samstag, 20. Juni 2015

Danke für eine tolle Präsentation



Das waren rasante 90 Minuten! Aber wir haben es geschafft und wir haben uns gut geschlagen.


Es hat noch ein paar Tage gedauert, aber hier sind einige Impressionen vom Rundgang mit der Jury.


Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 26. Juni in Rotenburg. Wir haben bestimmt gute Chancen.

Aber wie auch immer es ausgeht, wir haben allen Grund, uns über unsere gute Gemeinschaftsleistung zu freuen.

Deshalb an dieser Stelle noch einmal ein ganz großes Dankeschön an ALLE.





DANKE!

Sonntag, 14. Juni 2015

Das Wetter spielt mit

Da kann nun nichts mehr schief gehen...


Mittwoch, 10. Juni 2015

Pflegekur fürs Hügelgrab


Das größte erhaltene Hügelgrab in der Gemarkung Böddenstedt liegt am Bargfelder Weg zwischen erstem und zweitem Moorweg. Es wurde vor etwa 3500 Jahren errichtet, hat einen Durchmesser von 26 Metern und eine Höhe von fast zwei Metern.


Seine Errichtung zeugt von einer großen Gemeinschaftsleistung zu Ehren eines Böddenstedter Edlen in der älteren Bronzezeit.
Vor etwa 40 Jahren haben sich Jugendliche in dem Hügelgrab eine Höhle gebaut und tiefe Eingrabungen gemacht.
Um das eindrucksvolle Grab vor weiteren Beschädigungen zu schützen und langfristig zu bewahren, hat sich die Dorfgemeinschaft entschlossen, die Schäden zu beheben.


Ein Anfang wurde soeben von Karsten Hilmer und Dr. Horst Löbert gemacht, die Sand auftrugen, um die Einschnitte zu verschließen. Weitere Arbeiten sollen beim nächsten Einsatz der Dorfgemeinschaft erfolgen.

Freitag, 5. Juni 2015

Nächstes Treffen 08.06.2015 um 19:00 Uhr im DGH

Hallo liebe Mitstreiter,


unser nächstes Treffen findet statt

am 08.06.2015
um 19:00 Uhr
im DGH

Wir haben dann nur noch eine Woche bis zum Bereisungstermin
und müssen den Ablauf noch einmal durchgehen.

Montag, 1. Juni 2015

InfoZelle, II

Liebe BöddenstedterInnen

Vor genau einem Jahr haben wir vom damaligen Samtgemeinde-bürgermeister Friedhelm Schulz die Bestätigung erhalten, dass der vorgesehene Standort für die InfoZelle von seiten der Gemeinde Suderburg okay wäre.

Rechtzeitig zum Probelauf der Dorfbegehung steht sie nun unübersehbar an ihrem Platz. Dass nach dem recht langem Vorlauf die Realisierung des Projekts schließlich in wenigen Tagen umgesetzt werden konnte, ist vielen Helfern zu verdanken, die uns mit Rat und Tat zur Seite standen.

Dafür möchten wir an dieser Stelle Danke sagen:

Meiko Witte, der sich von dem Relikt seines Junggesellenabschieds trennen konnte und uns die Zelle zu einem Vorzugspreis überlassen hat.

OSB-Platte...
...in Post-Gelb



Der Firma Schenk GmbH, die die Holzplatte für den Abschluss der Rückseite gesponsert hat.







 

Heinrich Drögemüller sen., sein Maschinenpark aus der "alten Zeit" seiner Stellmacherei, seine fachmännische Anleitung und seine Ideen waren besonders hilfreich. Nicht nur das passgenaue Zusägen und Anfasen der Platte, sondern vor Allem die Herstellung der Befestigungselemente in Handarbeit haben letzlich einiges an Zeit und Mühe gekostet.



 Christan, vielen Dank
 für deine Hilfe







Karsten Hilmer für die Bodenplatte, deren Ausstattung mit der Verankerung, die Verlegung der Platte und die Aufstellung der Zelle.

Jetzt folgt noch die Innenausstattung mit Fussboden, Regalrückwand und Beleuchtung.

Wir freuen uns über diesen Fortschritt und grüßen die Dorfgemeinschaft,
Monika und Bernhard