Sonntag, 11. Januar 2015

Rückblick auf ein turbulentes Jahr

JHV des VfL Böddenstedt
Auf ein turbulentes Jahr - für den Vorstand und insbesondere für die Fußballer - kann der VfL Böddenstedt zurückblicken. Der Vorsitzende Burkhard Drögemüller nahm die diesjährige Jareshauptvesammlung im Dorfgemeinschaftshaus zum Anlass, um allen Helfern, die sowohl bei den Sportveranstaltungen als auch bei den notwendigen Baumaßnahmen tatkräftig Hand anlegten. Dank ihrer Hilfe konnten die eingeworbenen Sponsorengelder für den weiteren Ausbau der Sportanlagen verwendet sowie auf dem Platz neues Grün angesät werden.

In seinem Rückblick auf das Sportjahr 2014 erinnerte der Vorsitzende an Höhepunkte und zog Fazit: Sportliche Erfolge können vor allem die Fußballfrauen aufweisen, die Herren lieferten zwar „begeisternde Spiele“, setzten ihr Weiterkommen allerdings immer wieder durch Abwehrfehler aufs Spiel. Eine eigenständige Jugendmannschaft ist inwischen nicht mehr möglich, weil der Verein nicht genügend junge Mitglieder hat. Deshalb sind die Kinder und Jugendlichen in Jugendgemeinschaften untergebracht, bei den Jungen insgesamt 25 Kinder in 2 Mannschaften, „ein toller Haufen“, wie Stefan Appelt betonte.

Größte Sparte des VfL ist der Hallensport mit einem „super Programm“. „Ich freue mich, dass die Halle so gut genutzt wird“, so Burkhard Drögemüller. Der Vorsitzende musste allerdings auch konstatieren, das die Teilnehmerzahlen des traditionellen Sportfestes rückläufig sind. 150 Teilnehmer waren beim Abendvolkslauf dabei, die Beteiligung an diesen Läufen gehe „insgesamt rapide zurück“. Dennoch sei es richtig gewesen, den Volkslauf, der dank der von Gerd Ebbecke eingeworbenen Großspenden überhaupt erst möglich geworden ist, anzubieten. „Wir müssen damit leben, dass Sportfest kleiner wird“, fasste es Burkhard Drögemüller zusammen. Besonders gefreut hatten sich alle über das schöne Kinderfest, das die jungen Frauen organisiert haben. Auch im nächsten Jahr wird das Sportfest wieder am letzten Wochenende im August stattfinden.
Fortgesetzt werden soll der Nachtsommerbiathlon, der immer gut angenommen worden ist. Hier werden noch Aufbauhelfer gebraucht.
Die Tennissparte dagegen steht vor dem Aus, wie Matthias Neise feststellte. Noch seien allerdings „zweieinhalb Tonnen Ziegelrot in der Kiste und deshalb können wir nicht aufhören“, so Neise. Da das Durchschnittsalter der Tennisspieler um 69 sei, wolle man noch „bis 70 machen“ und dann im nächsten Jahr verkünden, „dass wir mit Tennis aufhören“.
Gedankt wurde auch Klaus Burlatis, der für den Ausschank zuständig ist und als Platzwart verlässlich dafür sorgt, dass die Anlagen immer gut gepflegt sind, sowie den Helferinnen des Kaffeegartens, die unter der Leitung von Rita Wischert und Gunda Cohrs stets zur Stelle sind, wenn Hilfe gebraucht wird. Ein besonderer Dank ging außerdem an Willi Helmke, „der immer bereit steht, wenn es um die Bratwurst geht“.
Die Mitgliederzahlen des VfL haben sich mit derzeit 485 Mitgliedern leicht rückläufig entwickelt, im Vorjahr waren es 515. Eine Neuanschaffung ist auch schon geplant: Dank Spenden soll in diesem Jahr ein mobiles Tor gekauft werden.

Ehrungen
Hartmut Cohrs wurde geehrt für über 33 Jahre aktive end engagierte Vorstandsarbeit im VfL Böddenstedt durch Gerd Lüdke, den Vorsitzenden des Kreisfußballverbandes.

Geehrt wurden folgende anwesende Mitglieder für langjährige, treue Mitgliedschaft:
60 Jahre Walter Schröder, 40 Jahre - Heinrich Drögemüller jun., 25 Jahre - Dario Ivanisevic, Miladinka Ivanisevic, viele weitere Mitglieder bekommen die Ehrenurkunden und Nadeln nachträglich ausgehändigt.

Anerkennung für besonders aktive Vereinsmitglieder (ein Essensgutschein)
Klaus Burlatis für seine weiterhin hervorragende Arbeit als Kassenwart und Platzwart
Johann Egel sen., nicht Vereinsmitglied aber trotzdem Helfer bei den Hütten für Trainer und Auswechselspieler und Befestigung der Bandenwerbung

Sportabzeichen:
Familiensportabzeichen: Familie Appelt mit Gerhard, Laurids, Sabine und Stephan,
Familie Salge mit Matthias und beiden Töchtern
Einzeln: Ina und Gerd Ebbecke, Burkhard Drögemüller, Thomas Wilk Gold 20,

Vorstandsbesetzung 1. und 2. Vorsitzender waren bereit im Vorjahr für 2 Jahre gewählt
Vorsitzender Burkhard Drögemüller
Vorsitzender Andreas Koch
3.Vorsitzender: Matthias Neise
Kassenwart: Klaus Burlatis
Mitgliederwart: Hartmut Cohrs
Schriftführerin: ???
Pressewartin: Doreen Drafz,
Sportabzeichenwart: ???
Fußballobmann und Bandenwerbung: Matthias Salge,
Stellv. Fußballobmann: Johann Egel
Jugendleiter: ???
Hallenobfrau: Christa Burlatis
Tennisobmann: Matthias Neise
Geschäftsführer: Burkhard Drögemüller
Schiedsrichterobmann: Christian Weber und Matthias Salge

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen