Montag, 8. September 2014

Radweg und Bürgerweg

Foto: Sebastian Dreyer
Liebe BöddenstedterInnen!

Morgen tagt der Bauausschuss. Ein Tagesordnungspunkt ist der Radweg / Bürgerweg im Bereich der Kreisstraße Böddenstedt - Suderburg. Es liegt ein Antrag von Hans-Jürgen vor, den Weg vom Grundstück Brammer bis Riggert als Fußweg herzurichten.
Im Rahmen unserer Beratungen war die ursprüngliche Idee, die Bernhard bereits bei der ersten Dorfbegehung und auch bei der Bewertungskommission vorgestellt hat, aber eine andere:
Um den Wanderweg vom Stahlbachtal hinter der Gärtnerei Busse weiter in die westliche Richtung zu verbinden, sollte der Bürgerpfad bei dem Sorge-Hof beginnend, links von der Straße am Feldsaum als ein ca. 5 m breiter Streifen so weit um das Feld geführt werden, bis er den gegenüberliegenden Punkt zur Einfahrt in den "Osterfeuer-Weg" erreicht. Die benötigte Feldfläche hätte man über Ausgleichsflächen für die kommenden Windräder bereitstellen können.  Der Radweg müsste dann den "Osterfeuer-Weg" folgend nach Suderburg führen. So könnte man den Bürgerpfad und den Radweg streckenweise mit Obstgehölz (Kirschen?) säumen. Der Bürgerpfad sollte dann nur mit verdichtetem Mineralgemisch erstellt werden. Daraus ergäbe sich eine kostengünstige Anbindung an die vorhandenen Wege nach Bahnsen, zum Osterfeuer und nach Suderburg, oder eben an das eine oder andere Windrad vorbei. So könnte man auch vermeiden, einfach stumpf den Radweg neben der Fahrbahn nach Suderburg zu führen. Ich finde diese Idee sehr schön und möchte auch darüber noch einmal beraten. 

Also, bis Montag!
Eure Christine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen