Sonntag, 28. September 2014

Kein Kommentar?

Liebe BoeddenstedterInnen! 

Ich habe gehört, dass einige keine Kommentare abgeben konnten. Ich habe die Einstellungen geändert und jetzt müsste es gehen. Einfach auf Kommentar drücken, dann etwas schreiben und unten Name auswählen. Url einfach freilassen. Dann den Nummerncode eingeben und fertig. Probiert es mal aus!

Eure Christine

Mittwoch, 24. September 2014

Ina auf Tour

Liebe BöddenstedterInnen!

Heute habe ich zwei Themen: 

1. Fußweg Suderburger Straße
Ina Ebbecke ist dieser Tage unterwegs, um ein Stimmungsbild zum Thema Fußweg an der Suderburger Straße einzuholen. Wer möchte, kann sich auch selbst an dieser Stelle oder bei Ina melden. 

2. Containerstandort
Am Rande einer Sitzung sprach mich Herr Lilje an: Die Firma, welche die Container am Dorfgemeinschaftshaus entsorgt, fragt an, ob der Standort verlegt werden könne. Es wäre dann einfacher mit der An- und Abfahrt. Vorschlag ist der Standort, wo jetzt die Glascontainer stehen. Ich finde allerdings, dass wir dort auf der Ecke nicht noch mehr Container hinstellen sollten und alles beim alten lassen. Gebt bitte eine Meinung ab!

Danke und bis dann!
Eure Christine

Montag, 22. September 2014

Positionspapier der Grünen liegt vor

Der Kreisverband Uelzen von Bündnis 90/Die Grünen lehnt die geplanten Neubauvorhaben der Deutschen Bahn als Alternativrouten zur sogenannten Y-Trasse ab. Darauf einigten sich die grünen Kommunalpolitiker/innen auf einer Klausurtagung in Anwesenheit des bahnpolitischen Sprechers der grünen Bundestagsfraktion, Matthias Gastel. Die Grünen, die sich klar für mehr Gütertransport auf der Schiene aussprachen, halten die vorliegenden Planungsunterlagen der DB weder für angemessen noch für entscheidungsreif. Ein ausgewogenes Verkehrskonzept für die Zukunft muss mit überregionalem europäischem Blick und unter Einbeziehung sowie Gewichtung aller zur Verfügung stehenden Verkehrswege und -arten erarbeitet werden, sowohl im Güter- als auch im Personenverkehr. „Eine Verlagerung des Problems in andere Regionen lehnen wir ab“, so Grünen-Sprecher Markus Jordan.
Das Papier kann hier heruntergeladen werden.

Freitag, 19. September 2014

Bürgerpfad und Bahntrasse: Bericht von unserem Treffen

Liebe BöddenstedterInnen,

nun hat es noch ein paar Tage gebraucht, aber hier das Resumee unseres Treffens:

1. Bürgerpfad

Der von Hans-Jürgen eingebrachte Vorschlag kann unabhängig von unserem größeren und langfristig angedachten Naturschutzprojekt mit Bürgerpfad gesehen werden. Wir wollen noch einmal ein Stimmungsbild der Böddenstedter einholen, ob ein Weg vom Grundstück Brammer entlang der Suderburger Straße bis zur Kurve gewünscht ist. Ina Ebbecke wird demnächst Zettel dazu verteilen. Danke Ina!

Ottfried Dreyer, dem wir auch für die Nutzung des Raumes beim VfL zu danken haben, wird im November mit der Arbeitsgruppe besprechen, ob die Baumaßnahme in Eigenleistung erfolgen kann. Parallel dazu müssen die Eigentümer angesprochen werden, ob sie einverstanden sind.


2. Trassenvarianten der DB

Karsten Dietrich hat uns dankenswerterweise einen ausführlichen Sachstandsbericht gegeben und für ein Mittun in der BI geworben. Ich habe die Position der Grünen erläutert. Eine Böddenstedter Arbeitsgruppe zum Thema ist nicht zustande gekommen, aber sehr wohl ein Stimmungsbild. Fazit: Die Bahnstrecke wird nicht gewünscht!

Hier einige Argumente, die zur Sprache kamen:
- Flächenfraß und Verlust an Ackerflächen für die Landwirte
- Wertminderung der Grundstücke und Häuser
- Wegfall von Straßenverbindungen bedeutet Erschwernisse für das Handwerk
- Verlust an Lebensqualität
- Wertminderung der Natur und Landschaft
- es sollte keine weitere Zersiedlung der Landschaft erfolgen
- Lebensraum für geschützte Tiere erhalten
- Einschränkungen für Jägerschaft
- die strukturschwache Region sollte nicht noch weiter geschwächt werden

Die Frage ist:
Besteht überhaupt die Notwendigkeit, neue Trassen zu bauen? 

Ich bin gerne bereit, Argumente der Dorfgemeinschaft zusammenzutragen und im Bürgerdialogverfahren einzubringen. Wer Ideen hat, kann mich gerne ansprechen. 

Eure Christine

Freitag, 12. September 2014

Bürgerpfad und Bahntrasse

Liebe BöddenstedterInnen,

die Entscheidung zum Bürgerpfad wurde im Bauausschuss erst einmal vertagt. Lasst uns am Montag darüber beraten, was wir wollen und was umsetzbar ist.
Anschließend wird uns Karsten Dietrich über den Sachstand Bahntrasse informieren. Hier wollen wir unser Vorgehen abstimmen.

Also, bis Montag um 19.30 Uhr am Sportplatz!
Eure Christine

Montag, 8. September 2014

Traumhafte Gärten

Am Wochenende waren wieder "Offene Gärten" in Böddenstedt angesagt und viele Besucher nutzten die Tage für einen Spaziergang durch unseren Ort. Gerne werden davon Fotos für den Blog entgegen genommen!

Radweg und Bürgerweg

Foto: Sebastian Dreyer
Liebe BöddenstedterInnen!

Morgen tagt der Bauausschuss. Ein Tagesordnungspunkt ist der Radweg / Bürgerweg im Bereich der Kreisstraße Böddenstedt - Suderburg. Es liegt ein Antrag von Hans-Jürgen vor, den Weg vom Grundstück Brammer bis Riggert als Fußweg herzurichten.
Im Rahmen unserer Beratungen war die ursprüngliche Idee, die Bernhard bereits bei der ersten Dorfbegehung und auch bei der Bewertungskommission vorgestellt hat, aber eine andere:
Um den Wanderweg vom Stahlbachtal hinter der Gärtnerei Busse weiter in die westliche Richtung zu verbinden, sollte der Bürgerpfad bei dem Sorge-Hof beginnend, links von der Straße am Feldsaum als ein ca. 5 m breiter Streifen so weit um das Feld geführt werden, bis er den gegenüberliegenden Punkt zur Einfahrt in den "Osterfeuer-Weg" erreicht. Die benötigte Feldfläche hätte man über Ausgleichsflächen für die kommenden Windräder bereitstellen können.  Der Radweg müsste dann den "Osterfeuer-Weg" folgend nach Suderburg führen. So könnte man den Bürgerpfad und den Radweg streckenweise mit Obstgehölz (Kirschen?) säumen. Der Bürgerpfad sollte dann nur mit verdichtetem Mineralgemisch erstellt werden. Daraus ergäbe sich eine kostengünstige Anbindung an die vorhandenen Wege nach Bahnsen, zum Osterfeuer und nach Suderburg, oder eben an das eine oder andere Windrad vorbei. So könnte man auch vermeiden, einfach stumpf den Radweg neben der Fahrbahn nach Suderburg zu führen. Ich finde diese Idee sehr schön und möchte auch darüber noch einmal beraten. 

Also, bis Montag!
Eure Christine

Über den Zahn

Liebe BöddenstedterInnen! 

Das Naturprojekt im Stahlbachtal nimmt Formen an. Thomas Dorschner hat einen Plan entwickelt, wie unser Vorhaben mit wenig Mitteln begonnen werden könnte. Rike hat das Ganze digital umgesetzt. Hier die daraus entstandene Projektidee "Über den Zahn".


Lasst uns am Montag, 15. September bei unserem Treffen um 19.30 Uhr auf dem Sportplatz darüber sprechen.
Bis dann!
Eure Christine

Samstag, 6. September 2014

Mord und Totschlag in der Heide

 In Böddenstedt geht es kriminell zu! Glücklicherweise nur auf den Bühnenbrettern im Landgasthof Puck. Hier probt nämlich derzeit die "Bohlsener Bühne" mit ihrem neuen Stück "Adel vernichtet" - und in dem gibt es nicht nur ein marodes Schloss, ein Medium, jede Menge boshafter Verwandter, sondern auch Mord und Totschlag.

Den ganzen Artikel könnt ihr auf dem Suderburgerland-Blog lesen. 

Also dann, bis zur Premiere am 26. September um 20 Uhr bei Pucks!

Freitag, 5. September 2014

Die Protestwelle rollt

Liebe Böddenstedterinnen und Böddenstedter,

die Wettbewerbsgruppe und Karsten Dietrich laden zu Montag, 15. September um 19.30 Uhr zu einem Treffen am altgewohnten Platz (Sportplatz) ein. Wir möchten darüber sprechen, wie wir unsere Ideen, zum Beispiel zum Naturpfad im Stahlbachtal, weiterverfolgen können.

Karsten Dietrich möchte uns einen Überblick über den Sachstand zu den Planungen Y-Trasse geben. Wir möchten auch als Dorfgemeinschaft Argumente zusammentragen, die wir in das Bürgerbeteiligungsvefahren einbringen.
Es wäre schön, wenn viele kommen.

Bis dann!
Eure Christine

Impressionen vom Sportfest

Liebe Böddenstedter, das Sportfest war wieder ein schönes Erlebnis. Hier einige Bilder davon, mehr zum Veröffentlichen sind gerne willkommen!
Achtung, gefährlich! Unsere Frauen und Mädchen der Step-Aerobic-Gruppe.

Auch die Männer probierten sich auf dem Rasen aus. Nur mit der Eleganz haperte es.

Zaungäste.

Erbsensuppenalarm!